HOME » GIMP Tutorials zu Astrofotografie / Landschaftsfotografie

GIMP Tutorials zu Astrofotografie / Landschaftsfotografie

Diese Kategorie befasst sich mit sämtlichen Tipps und Tricks zur Entwicklung von Astro- und Low Light-Fotos mit dem kostenlosen Grafiktool GIMP.

GIMP ist für mich mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Vor allem das Ebenenprinzip und die Möglichkeiten zur Freistellungen machen es zu einer perfekten Ergänzung von darktable.

Die aktuellste Version kann übrigens hier bezogen werden: https://www.gimp.org/downloads/

Interessante Beiträge und Informationen

Astrofotografie: Getting started.

Astrofotografie-Guide: Planung, Kameraeinstellungen und Entwicklung

DIE Basisseite zur Astrofotografie auf FOCUStoINFINITY.de – sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene.

Hier findest Du alle übergreifenden Informationen zur Astrofotografie mit Links zu den wichtigsten Beiträgen: Angefangen bei der Planung von Shootings, über die optimale Ausrüstung, geeignete Kameras und Einstellungen bis hin zur Entwicklung mit darktable, GIMP und Sequator. Neben den absoluten Basics für Astrofotografie-Einsteiger finden sich hier auch zahlreiche weiterführende Informationen und Tutorials zur Optimierung der Bildqualität von Astrofotos.

Weiterführende Tipps zur Fotografie des Sternenhimmels findest Du unter anderem auf der Seite Crashkurs: Sternenhimmel fotografieren und unter Perseiden / Sternschnuppen fotografieren und entwickeln.

Du stehst ganz am Anfang? Eine Übersicht über die häufigsten Fragen zur Astrofotografie gibt es auf der Seite FAQ Astrofotografie und Milchstraße: Häufige Fragen einfach erklärt. Equipment, Kameraeinstellungen, Entwicklung.

quality-foreground-stacking-1

Vordergrund-Stacking mit GIMP

Stacking mit Sequator ist optimal zur Rauschreduzierung des Sternenhimmels und Erhöhung der Bildqualität. Im Vordergrund gerät das Tool jedoch an seine Grenzen.

In diesem Tutorial wird eine alternative Stacking-Methode des Vordergrunds beschrieben, mit der einerseits das Bildrauschen erheblich reduziert und gleichzeitig viele Details von Nachtaufnahmen sichtbar gemacht werden können.

image-20210130-104722

Freistellen von Vorder- und Hintergrund mit GIMP

Damit Astrofotos nicht nur einen prächtigen Sternenhimmel aufweisen, sondern auch im Vordergrund sichtbare Details erkennen lassen, empfiehlt sich dessen Freistellung. So lassen sich Vorder- und Hintergrundebene separat bearbeiten und belichten. Im Ergebnis wird der Dynamikumfang von (Astro-)Fotos erheblich erhöht, wodurch die Bildqualität gesteigert wird. In diesem Tutorial gibt es die passende Schritt-für-Schritt-Anleitung

Neueste Beiträge

Ältere Beiträge »


Tamron 17-70mm f/2.8

Tamron 17-70mm f/2.8*

-7% 549,99 €Prime
Bei Amazon kaufen

Kein Angebot mehr verpassen: PreismonitorPREISMONITOR nutzen!
Letzte Aktualisierung: 23.06.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mehr Beiträge zu folgenden Themen:
Weiterführende Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Startseite
Blog durchsuchen
Beitrag teilen
Nach oben springen