HOME » Astrofotografie-Kalender » Astrofotografie der Milchstraße: Jahreskalender für die optimale Planung (27.12.2023 bis 26.12.2024)

Astrofotografie der Milchstraße: Jahreskalender für die optimale Planung (27.05.2024 bis 27.05.2025)

Zuletzt aktualisiert am 21.05.2023 von Hendrik


Erfahre auf dieser Seite, wann sich die Milchstraße in den kommenden 365 Tagen unter idealen Bedingungen in (Süd-)Deutschland am besten fotografieren lässt und wann es Sternschnuppen am Nachthimmel zu sehen gibt.

Andere Region auswählen?

Milchstraße im April. Aufgenommen mit Sony Alpha 6400 und Walimex (Samyang) 12mm f/2.
Milchstraße im April. Aufgenommen mit Sony Alpha 6400 und Walimex (Samyang) 12mm f/2. Zum Beitrag...

Saisonale Zusammenfassung für die Fotografie der Milchstraße

Die diesjährige Saison zur Fotografie der Milchstraße dauert in (Süd-)Deutschland noch 155 Tage an und endet am 28.10. In dieser Zeit wird sich das galaktische Zentrum noch 68 Tage unter idealen Bedingungen, d.h. ohne die Lichtverschmutzung des Mondes, fotografieren lassen - vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Vom 17.07. bis zum 24.08. gibt es Sternschnuppen zu sehen: Die Perseiden werden am 12.08. um 05:44 Uhr mit bis zu 80 Sternschnuppen pro Stunde ihr Maximum erreichen.

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Neu in den Themen Milchstraße und Astrofotografie? Hier lesen!

Astrofotografie: Getting started.

Astrofotografie-Guide: Planung, Kameraeinstellungen und Entwicklung

DIE Basisseite zur Astrofotografie auf FOCUStoINFINITY.de – sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene.

Hier findest Du alle übergreifenden Informationen zur Astrofotografie mit Links zu den wichtigsten Beiträgen: Angefangen bei der Planung von Shootings, über die optimale Ausrüstung, geeignete KamerasBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] und Einstellungen bis hin zur Entwicklung mit darktable, GIMP und Sequator. Neben den absoluten Basics für Astrofotografie-Einsteiger finden sich hier auch zahlreiche weiterführende Informationen und Tutorials zur Optimierung der Bildqualität von Astrofotos.

Weiterführende Tipps zur Fotografie des Sternenhimmels findest Du unter anderem auf der Seite Crashkurs: Sternenhimmel fotografieren und unter Perseiden / Sternschnuppen fotografieren und entwickeln.

Du stehst ganz am Anfang? Eine Übersicht über die häufigsten Fragen zur AstrofotografieBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] gibt es auf der Seite FAQ Astrofotografie und Milchstraße: Häufige Fragen einfach erklärt. Equipment, Kameraeinstellungen, Entwicklung.

Erläuterungen / Legende zum Jahreskalender

Bevor es mit dem Kalender losgeht kommt hier noch eine kurze Erläuterung der nachfolgenden Tabellenelemente:

  • Datum: Datum, zu dem die Bedingungen gelten.
  • Von: Uhrzeit, ab der die Milchstraße inklusive ihres galaktischen Zentrums sichtbar ist.
  • Bis: Analog Spalte „Von“.
  • GZ max.: Winkel, in dem das galaktische Zentrum am jeweiligen Tag am höchsten über dem Horizont steht inkl. der Uhrzeit.
  • Mond: Ausleuchtungsgrad des Mondes (100% = Vollmond, 0-5% = Neumond).
  • Bedingungen: Jeweils vorherrschende Sicht- bzw. Fotografiebedingungen unter Berücksichtigung der Jahreszeit und der jeweiligen Mondphase:
    • Ideal: Der Mond scheint nicht während der Zeit, zu der das galaktische Zentrum am Himmel sichtbar ist.
    • Sehr gut: Der Mond scheint zwar während der angegebenen Zeit, jedoch ist sein Ausleuchtungsgrad so gering, dass keine Probleme durch die Helligkeit entstehen.
    • Gut: Der Mond scheint während der angegebenen Periode zeitweise, jedoch nicht, wenn das galaktische Zentrum seinen Höhepunkt am Himmel erreicht.
    • Eher schlecht: Der Mond scheint durchgängig mit mittlerem Ausleuchtungsgrad. Seine Helligkeit wird bereits problematisch.
    • Schlecht: Der Mond scheint durchgängig mit hohem Ausleuchtungsgrad. Seine Helligkeit wird bereits problematisch.
    • Sehr schlecht: Es ist annähernd Vollmond und somit herrschen die denkbar schlechtesten Bedingungen zur FotografieBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] der Milchstraße vor.
    • (ideal|sehr gut|gut): Es ist nur die Wintermilchstraße zu sehen, d.h. das galaktische Zentrum befindet sich zu dieser Zeit unterhalb des Horizonts. Die Sichtbedingungen sind aber gut, sodass die Leuchtkraft des Mondes die Fotografie nicht behindert.
    • : Aktiver Meteorschauer ( Höhepunkt des Schauers)
    • ↻ / ↺: Zeitumstellung +-1 Stunde beachten!

Tipp: Wenn Du in der Tabelle unten die Mondsymbole oder die Bedingungen (letzte Spalte) mit der Maus langsam überfährst, bekommst Du weiterführende Informationen als Tooltip angezeigt.

Jahreskalender Milchstraße

Hinweis: Die nachfolgenden Zeiten orientieren sich an Mittel-/Süddeutschland und können, abhängig vom jeweiligen Standort, variieren.

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Beispiel: Am 27.05.24 sind die Fotografiebedingungen eher schlecht. Die Milchstraße und das galaktische Zentrum werden von 00:32 Uhr bis 02:40 Uhr zu sehen sein. Die beste Zeit zur Fotografie ist 02:40 Uhr, denn dann erreicht das galaktische Zentrum mit einer Elevation von 12.3° seinen Höhepunkt am Horizont. Der Mond scheint, wenn das galaktische Zentrum seinen Höhepunkt erreicht. Sein Ausleuchtungsgrad beträgt 87%, sodass es zu hell ist, um brauchbare Aufnahmen des Nachthimmels zu erzielen.


Mai

Milchstraße hinter Wolken. Sony Alpha 7 III mit SEL24F14GM.
Milchstraße hinter Wolken. Sony Alpha 7 III mit SEL24F14GM.
Datum
Von
Bis
GZ max.
Mond
Bedingungen
27.05.2400:3202:4012.3°@02:40blank
eher schlecht
28.05.2400:3302:3712.3°@02:37blank
eher schlecht
29.05.2400:3502:3412.3°@02:34blank
eher schlecht
30.05.2400:3602:3112.3°@02:31blank
eher schlecht
31.05.2400:3802:2812.3°@02:28blank
ideal

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API


Juni

Weizen und Milchstraße im Juni. Hintergrund: Nordschwarzwald. Sony Alpha 6400 und Samyang 12mm f/2.
Weizen und Milchstraße im Juni. Hintergrund: Nordschwarzwald. Sony Alpha 6400 und Samyang 12mm f/2. Zum Beitrag…
Datum
Von
Bis
GZ max.
Mond
Bedingungen
01.06.2400:3902:2512.3°@02:25blank
ideal
02.06.2400:4102:2212.3°@02:22blank
ideal
03.06.2400:4202:1912.3°@02:19blank
ideal
04.06.2400:4402:1612.3°@02:16blank
ideal
05.06.2400:4502:1412.3°@02:14blank
ideal
06.06.2400:4602:1112.3°@02:11blank
ideal
07.06.2400:4802:0812.3°@02:08blank
ideal
08.06.2400:4902:0512.4°@02:05blank
ideal
09.06.2400:5102:0212.4°@02:02blank
ideal
10.06.2400:5201:5912.4°@01:59blank
ideal
11.06.2400:5401:5612.4°@01:56blank
sehr gut
12.06.2400:5501:5312.4°@01:53blank
sehr gut
13.06.2400:5701:5012.4°@01:50blank
gut
14.06.2400:5801:4712.4°@01:47blank
gut
15.06.2401:0001:4512.4°@01:45blank
eher schlecht
16.06.2400:5901:4612.4°@01:42blank
schlecht
17.06.2400:5801:4712.4°@01:40blank
schlecht
18.06.2400:5701:4812.4°@01:37blank
schlecht
19.06.2400:5601:4912.3°@01:35blank
schlecht
20.06.2400:5501:5012.3°@01:32blank
schlecht
21.06.2400:5401:5112.3°@01:30blank
schlecht
22.06.2400:5301:5212.3°@01:27blank
sehr schlecht
23.06.2400:5201:5312.3°@01:25blank
sehr schlecht
24.06.2400:5101:5412.3°@01:22blank
schlecht
25.06.2400:5001:5512.3°@01:20blank
schlecht
26.06.2400:4901:5612.3°@01:17blank
schlecht
27.06.2400:4801:5712.2°@01:15blank
schlecht
28.06.2400:4701:5812.2°@01:12blank
eher schlecht
29.06.2400:4601:5912.2°@01:10blank
eher schlecht
30.06.2400:4502:0012.2°@01:07blank
sehr gut

WEITER »

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mein Blog ist kostenlos und macht jede Menge Spaß - aber auch viel Arbeit. Wenn es Dir hier gefällt, kannst Du mich ganz einfach und unkompliziert unterstützen: Klickst Du z.B. auf einen meiner gekennzeichneten [Was ist das?Affiliate-Links] und kaufst dann ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Du kannst mir aber natürlich auch gerne direkt eine kleine Spende via Paypal zukommen lassen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

33 Kommentare zu „Astrofotografie der Milchstraße: Jahreskalender für die optimale Planung (27.05.2024 bis 27.05.2025)“

  1. Hallo Sternenfreunde,

    ich plane am Freitag Richtung Gülpe zu fahren, wo wenig Lichtverschmutzung ist. Wetter ist natürlich perfekt, aber ich lese gerade das der Mond ziemlich ungünstig zur Milchstraße steht. Lieber warten oder lohnt es sich trotzdem in so einem Gebiet mal die Sterne zu beobachten?

    Danke und VG

    1. Hi,

      der Mond scheint am Freitag noch ziemlich kräftig (68% Ausleuchtung) und wird somit viele Details im Sternenhimmel überlagern. Ich persönlich würde es (wenn möglich) zu einem anderen Zeitpunkt versuchen.

      Viele Grüße

      Hendrik

  2. Hallo Hendrik,

    warum melden die App’s Photo Pills und auch Planit Pro,
    dass das GZ erst wieder sichtbar ab dem 19.7.23 ist?

    Viele Grüße
    Bernd

    1. Hallo Bernd,

      in unseren Breitengraden sinkt derzeit die Sonne nicht weiter als bis zu -18° unter den Horizont. D.h. es wird rund um die Sommersonnenwende keine absolute Dunkelheit erreicht, die für ideale Sicht- und Fotografiebedingungen notwendig wäre. Die Apps sind hier recht restriktiv und fokussieren auf Idealwerte.

      Das heißt aber nicht, dass das galaktische Zentrum nicht sichtbar ist. Ich habe in den letzten beiden Jahren auch sehr gute Bilder der Milchstraße und ihres galaktischen Zentrums im Juni gemacht. Da wir ohnehin in Europa und vor allem Deutschland eine relativ hohe Lichtverschmutzung haben, kann die Milchstraße auch sehr gut bis zu einem Sonnenstand von -15° unterhalb des Horizonts fotografiert werden. Das atmosphärische Streulicht der Sonne ist dann meist noch immer schwächer als die vorherrschende Lichtverschmutzung.

      Dieser Tatsache trägt mein Kalender Rechnung. Daher weise ich auch im Juni die Bedingungen trotzdem als ideal aus.

      Ich hoffe, dass ich das halbwegs verständlich erklärt habe. 😉

      Viele Grüße

      Hendrik

  3. Hi Hendrik,
    ich möchte ende Juni Anfang Juli die Milchstraße in Spanien bei Estartit fotografieren.Wo finde ich ein Kalender für diese Location?
    Danke.
    LG
    Heinrich

    1. Hallo Heinrich,

      die App PhotoPills bietet hier die größtmögliche Flexibilität. Während der Kalender meines Blogs regional begrenzt ist, funktioniert die App weltweit. Zwar kostet sie ein paar Euro, allerdings lohnt sich (aus meiner Sicht) diese Investition absolut.

      Viele Grüße

      Hendrik

  4. Hallo Hendrik,
    vielen Dank für die tolle Liste, langsam kapiere ich es. Ich möchte in die Astrofotografie einsteigen und Du erklärst das super !
    Im Mai bin ich in CostaRica, wie kann ich da das entsprechend rausfinden. Reicht da die App Stellarium? Danke für einen Hinweis.

    LG
    Gabi

  5. Grüß dich Hendrik

    möglicherweise hab ich´s schon erwäht das deinen Kalender zur Planung der Milchstraßenfotografie genial und sehr Hilfreich finde, wenn doch nicht dann hab ich´s hiermit gesagt/ geschrieben !

    Bin grad an der Urlaubsplanung in der Firma und das Plane um die beste sichtbarkeit der Milchstraße herum . Kann ich die Tabelle auch nach dem 13.Juni 2023 irgend wo bei dir lesen oder ich selber berechnen.

    vien Dank schon mal , und jetzt wünsch ich dir eine angenehme gute Weihnachtszeit !
    fred.

    1. Hi Fred,

      vielen Dank für Deinen Kommentar!

      Der Kalender berechnet automatisch die kommenden 180 Tage und wird regelmäßig (automatisch) aktualisiert. Von daher musst Du nur abwarten, bis die gewünschten Tage angezeigt werden.

      Ich wünsche Dir auch eine schöne Weihnachtszeit! 🙂

      Viele Grüße

      Hendrik

  6. Ich möchte mich auch herzlich für den Milchstraßen Kalender bedanken 🙂 Hätte ich nur auf meine App gehört, wann die Milchstraße in etwa zu sehen ist, wären mir so einige tolle Milchstraßenfotos entgangen. Mithilfe des Kalenders konnte ich auch so super meinen Urlaub planen und nur das wetter konnte mir noch einen Strich durch die Rechnung machen 🙂 Vielen vielen Dank!

    1. Dieser Kalender ist sehr hilfreich und ich habe ihn dieses Jahr oft benutzt. Für deine Hilfe bedanke ich mich recht herzlich.
      LG Gilbert

  7. Hallo Hendrik,

    ich möchte dir ganz herzlich für die wertvolle und übersichtliche Tabelle danken! Für mich ist sie unheimlich wichtig und begleitet mich zuverlässig seit einem Jahr durch die Nächte, wenn ich mit meiner Kamera (Sony Alpha 6400, Samyang 12mm, f /2) zur Astrofotografie unterwegs bin. Bevor ich losziehen kann, gehört ein Blick auf die Tabelle ganz selbstverständlich dazu. Habe nichts besseres gefunden! DANKE UND GROßES LOB!
    Beste Grüße aus Süddeutschland
    Silvia

    1. Hallo Silvia,

      vielen Dank für Deine lobenden Worte – freut mich sehr, dass die Mühe mit dem Kalender sich auch für andere auszahlt! 🙂

      Freut mich außerdem zu lesen, dass Du mit der gleichen Kombination aus Sony Alpha 6400 und Samyang 12mm f/2 unterwegs bist, wie ich.

      Weiterhin viel Erfolg bei der „Jagd“ nach der Milchstraße und viele Grüße

      Hendrik

  8. Moin,
    vielen Dank für diesen übersichtlichen Kalender, nutze ich gerne um Termine für Astrobilder mit GZ zu finden.
    Eine Frage dazu: Im November, Dezember und Januar sind negative Gradzahlen für das GZ hinterlegt, d.h. ja das GZ erscheint nicht über dem Horizont, oder?
    Aber warum gibt du dann noch „IDEAL“ oder „GUT“ an? Gilt das nur für die Helligkeit in der Nacht und weniger direkt für die Milchstrasse / das GZ?

    Viele Grüße
    Uwe

    1. Hallo Uwe,

      freut mich, dass Du meinen Kalender für Deine Astrobilder nutzt!

      Du hast absolut recht: Der Kalender zeigt in den Wintermonaten auch dann ideale Bedingungen, wenn das galaktische Zentrum gar nicht mehr zu sehen ist.

      Ursprünglich entschied ich mich zu dieser Art der Darstellung, um eine Möglichkeit zur Fotografie der Wintermilchstraße unter optimalen Bedingungen abzubilden. Der Status „ideal“ ist aber natürlich nicht konsistent im Vgl. zu den Sommermonaten.

      Ich werde mir einmal Gedanken über eine alternative Kennzeichnung dieser idealen Bedingungen machen, um klarer abzubilden, dass dann das galaktische Zentrum nicht zu sehen ist.

      Vielen Dank für den konstruktiven Hinweis!

      Viele Grüße

      Hendrik

    2. Hi Uwe,

      ich habe jetzt einmal die Darstellung der Wintermonate optimiert. Ich hoffe, jetzt wird es etwas klarer.

      Viele Grüße

      Hendrik

  9. Hi Hendrik,

    nutzt du lightpollutionmap oder hast du ne bessere Alternative zum finden der perfekten Spots?
    War gestern Abend das erste mal unterwegs und man hat schon etwas die Lichter der nächsten Stadt gesehen.

    Viele Grüße
    Florian

    1. Hi Florian,

      anfangs habe ich mich einmal grob an lightpollutionmap orientiert. Da ich aber meistens in der gleichen Region unterwegs bin, verwende ich inzwischen eine Kombination aus Google Maps und Photopills zur Planung.

      Wichtig ist halt, dass vor allem in Richtung der Milchstraße keine größeren Städte / Industriegebiete liegen. Ganz vermeiden kann man Lichtverschmutzung aber leider in Deutschland nicht – es sei denn, man besucht einen der wenigen Sternenparks.

      Ansonsten kann man im Rahmen der Nachbearbeitung die Lichtverschmutzung noch in gewissem Rahmen reduzieren, aber Spaß macht das dann nicht. 😉

      Viele Grüße

      Hendrik

        1. Lieber Florian

          Vielen Dank für deine Erklärungen & Tips,
          sie haben mir sehr geholfen für meine ersten Aufnahmen die echt gelungen sind ?. Ich hatte das Glück im August im
          Joshua Tree National Park zu sein mit idealen Konditionen. Ich plane die nächsten Bilder jetzt aus dem Schwarzwald zu machen, dazu ist dein Kalender eine grosse Unterstützung.
          Vielen Dank !

          Zur Info , ich benutzt auch die Gratis App Stellarium. Egal wo du bist ( auf unserem Planet ) du findest die Milchstrasse auf dem
          Handy, es hilf mir zur Orientierung der Kamera und das Motiv zu finden.
          Beste Grüße

          1. Hi Anja,

            vielen Dank für Deine lobenden Worte. 😉

            Um Deine Bilder aus dem Joshua Tree National Park beneide ich Dich wirklich. – Ich war zwar zuletzt 2018 auch dort, interessierte mich damals aber leider noch nicht für die Astrofotografie (ganz zu schweigen davon, dass es vermutlich nachts dort echt unheimlich ist – Respekt! 😉 )

            Danke auch für den super Tipp mit Stellarium. Ich kannte bisher nur die Desktop-Variante, habe diese aber noch nie genauer angeschaut. Die Handy-App ist wirklich spitze – werde ich in Zukunft sicherlich häufig zur Orientierung benutzen.

            Viele Grüße

            Hendrik

  10. Hi,
    Dieser Kalender ist wirklich toll, wir im Foto-Klub orientieren uns sehr oft daran.

    Eine Frage zu der Spalte „Bedingungen“:
    Wieso gibt es beim zunehmenden Mond keine Tage mit „gut“- Bedingung?

    Danke und Gruß, Wilfried

    1. Hi Wilfried,

      vielen herzlichen Dank für das Lob! Es freut mich natürlich, wenn der Kalender anderen weiterhilft. 😉

      Für die Bewertung der Bedingungen dient immer derjenige Zeitpunkt als Referenz, zu dem das galaktische Zentrum seinen Höhepunkt am Horizont erreicht. Ich habe den Kalender dahingehend nochmal geprüft und konnte diesbezüglich keinen Fehler finden (allerdings habe ich ein paar andere Kleinigkeiten korrigiert bzw. optimiert 😉 ).

      Hast Du denn ein konkretes Beispiel, wann Du bei zunehmendem Mond gute Bedingungen erwarten würdest? Dann schaue ich mir das gerne nochmal an und korrigiere die Bewertung bei Bedarf!

      Dass der Kalender Fehler hat, will ich gar nicht ausschließen.

      Ich freue mich auf Deine Rückmeldung!

      Viele Grüße

      Hendrik

  11. Hallo,

    vll sollte man bei der Tabelle noch erwähnen, dass es abhängig vom Standort ist, ob das GZ sichtbar ist. Als Beispiel wird das GZ am 25.06. in Brandenburg, Naturpark Westhavelland, nicht angezeigt, da es dort zu diesem Zeitpunkt unterhalb des astronomischen Horizonts liegt. Das GZ ist dann eher Süden von Deutschland sichtbar. Nur als kleine Ergänzung.

    Gruß

    1. Hi Sven,

      vielen Dank für Deinen Hinweis.

      Ich bin mir der Problematik bewusst und werde einen entsprechenden Hinweis hinterlassen, sobald es mir die Zeit erlaubt.

      Perspektivisch werde ich den Kalender ggf. noch etwas regionaler aufteilen (bspw. Nord-/Mittel-/Süddeutschland), um die Zeiten möglichst präzise abbilden zu können.

      Viele Grüße

      Hendrik

  12. Hallo,

    was bedeutet in dem Kalender die Grad-Angabe? Wie genau muss ich diese verstehen? 9,8° von Nord Richtung Ost etwa?

    Grüße
    Micha

    1. Hi Micha,

      das ist die Höhe, die sich das galaktische Zentrum zur angegebenen Zeit über dem Horizont befindet (gilt für Mittel-/Süddeutschland). Je höher, desto besser, da sich dann die besten Fotos von der Milchstraße machen lassen.

      Viele Grüße

      Hendrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Startseite
Blog durchsuchen
Beitrag teilen
Nach oben springen