HOME » Blog » Astrofoto » Nichts für Pixelpeeper: Yburg bei Vollmond mit 1500mm (Nordschwarzwald)

Nichts für Pixelpeeper: Yburg bei Vollmond mit 1500mm (Nordschwarzwald)

Zuletzt aktualisiert am 21.04.2023 von Hendrik


Im Beitrag Plan: Mond mit 1500mm und Vordergrundmotiv während der blauen Stunde fotografieren hatte ich bereits in aller Kürze meinen Plan beschrieben, die Yburg bei Vollmond fotografieren zu wollen.

Das Wetter spielte mit, sodass ich meinen Plan am 05. April 2023 in die Tat umsetzen konnte.

Wie üblich hatte ich für die Mondfotografie mein Walimex 500mm f/8 und meine Sony Alpha 6400 im Gepäck.

Die Wundertüte, wie das Walimex auch gerne genannt wird, bringt zwar einige Probleme mit sich, macht aber auch jede Menge Spaß. Angesichts des günstigen Preises erhält man eine Linse, die dank ihrer langen Brennweite hervorragend für die Mondfotografie geeignet ist. Zu genau sollte man es aber nicht mit chromatischen Aberrationen, Lichtstärke oder Bildschärfe nehmen. 😉

Die Ergebnisse haben mich trotzdem – oder genau deshalb – überzeugt, denn entstanden sind atmosphärische Bilder, an die ich mich gerne zurückerinnern und hier auf meinem Blog veröffentlichen werde.

Akribische Planung mit PhotoPills notwendig

blank
Planung mit der App PhotoPills

Die Planung vorab nahm ich mit der App PhotoPills vor. So wusste ich im Voraus, an welcher Stelle ich mich zu welcher Uhrzeit positionieren musste, um den (Beinahe-)Vollmond direkt hinter der Burg aufgehen zu sehen und fotografieren zu können.

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Während mir die App schon bei der Planung meiner Milchstraßen-Shootings extrem hilfreich ist, hat sich der Funktionsumfang vor allem für diesen Plan absolut bezahlt gemacht: Einfach die schwarze Stecknadel auf der Burg platziert und davon ausgehend einen Standort gesucht, von dem aus sich der Mond kurz nach Sonnenuntergang hinter der Yburg aus der Dämmerung schälen würde.

Fotomontage: So sollte es aussehen

Fotomontage zur Visualisierung meines Vorhabens
Fotomontage zur Visualisierung meines Vorhabens

Vorab habe ich mich im oben verlinkten Beitrag mit dem Standort befasst und diese (nicht schöne) Fotomontage angefertigt, um mir selbst einen Eindruck von den Größenverhältnissen von Mond und Burg zu verschaffen.

Zwar hätte ich mir gewünscht, dass die Burg noch etwas kleiner abgebildet worden wäre, jedoch hätte ich dazu einen noch weiter als 3,8km entfernten Standort finden müssen und dazu fehlte mir einfach die Zeit.

Kamera-Setup

Kamera-Setup: Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/2
Kamera-Setup: Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/2

Zu Beginn des Beitrags hatte ich es ja schon erwähnt: Ich war wieder einmal mit meiner Sony Alpha 6400 und dem Walimex 500mm f/8Bei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] inklusive Telekonverter unterwegs.

Wegen des Crop-Faktors von 1,5 und der Verdopplung der Brennweite mit dem Konverter kam ich so auf 1500mm.

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Als Belichtungszeit wählte ich 1/10sec, die ISO-Empfindlichkeit stellte ich auf 200.

Welche Blende ich am Ende wirklich verwendet habe, weiß ich leider nicht mehr, da diese manuell am Objektiv eingestellt werden musste. Da das Walimex nur eine Schönwetterlinse ist und durch den 2fach Konverter nochmals zwei Blendenstufen verloren gingen, dürfte die Blende wohl ziemlich weit offen gewesen sein. – Gut auch zu erkennen an den wirklich kräftigen chromatischen Aberrationen im Zuge der Nachbearbeitung. Diese waren leider auch nicht mehr zu korrigieren.

Angesichts des günstigen Preises des WalimexBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] habe ich aber an die Abbildungsqualität keine allzu hohen Erwartungen. Da ich mich eher in der Landschafts-Astrofotografie heimisch fühle und überwiegend (ultra-)weitwinklige Objektive verwende, kann ich mit diesen Kompromissen allerdings hervorragend leben. Das Objektiv macht einfach Spaß, trotz all der Unzulänglichkeiten.

Yburg bei Vollmond @ 1500mm

Yburg bei Vollmond. Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/8 mit 2fach Telekonverter, 1500mm, 1/10sec, f/?, ISO 200
Yburg bei Vollmond. Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/8 mit 2fach Telekonverter, 1500mm, 1/10sec, f/?, ISO 200

Das erste FotoBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] entstand exakt zum geplanten Zeitpunkt um 20:06 Uhr. Ich stellte die Kamera auf Intervallaufnahme und machte ca. 70 Einzelfotos.

Einzelaufnahmen des Mondes im Abstand von je 1sec. Daran ist gut zu erkennen, wie schnell sich der Mond durchs Bild bewegte.
Einzelaufnahmen des Mondes im Abstand von je 1sec. Daran ist gut zu erkennen, wie schnell sich der Mond durchs Bild bewegte.

Nach weniger als 5 Minuten war der Spaß auch schon wieder vorbei, denn der Mond hatte sich wegen der hohen Brennweite aus dem sichtbaren Bereich bewegt.

Wegen der Lichtschwäche des Walimex fiel das Bild deutlich dunkler aus, als ich es im Vorfeld erwartet hätte.

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Aufnahme entwickelte ich schließlich wie üblich mit darktable und GIMPBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link]. Da die Schärfe „solala“ war, jagte ich sie noch durch Topaz Denoise AI und konnte so nicht nur das durch die Entwicklung entstandene Bildrauschen stark verringern, sondern auch die Schärfe etwas erhöhen.

Um den Mond in Szene zu setzen, ließ ich ihn kräftig leuchten und erhöhte dessen Kontrast.

Die Bearbeitung war insgesamt (auch beim folgenden Bild #2) ziemlich aufwendig, da es – oh Wunder – an Licht für den Vordergrund mangelte und andererseits chromatische Aberrationen ziemlich präsent waren. Die Helligkeit von Mond und Vordergrund ausgewogen herauszuarbeiten war eine Herausforderung, mit deren Ergebnis ich nicht 100%ig zufrieden bin.

Dennoch bin ich mit dem Bild sehr zufrieden. Ich bin (zumindest bei der Mondfotografie) kein Pixelpeeper und kann über diese Probleme hinwegsehen. Zwar würde ich mir das Bild nicht vergrößert an die Wand hängen, aber zur Betrachtung im Internet bzw. an Mobilgeräten ist es absolut geeignet.

Yburg bei Vollmond @ 750mm

Yburg bei Vollmond. Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/8, 750mm, 1/10sec, f/?, ISO 200
Yburg bei Vollmond. Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/8, 750mm, 1/10sec, f/?, ISO 200

Da sich der Mond schnell aus dem Sichtfeld der KameraBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] bewegt hatte, schraubte ich kurzerhand noch den Telekonverter ab und machte diese Aufnahme. Es war jetzt etwa 20:10 Uhr.

Die Bildschärfe ist wegen des entfernten Konverters deutlich besser als auf dem vorangehenden Bild.

Yburg bei Vollmond: Schwarz-Weiß

Yburg bei Vollmond. Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/8 mit 2fach Telekonverter, 1500mm, 1/10sec, f/?, ISO 200
Yburg bei Vollmond. Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/8 mit 2fach Telekonverter, 1500mm, 1/10sec, f/?, ISO 200

Mondfotografie hat – zumindest für mich – auch ihre kreativen Aspekte und ist ziemlich vielseitig.

Aus den zahlreichen Mondfotos des Abends wählte ich eine weitere aus, die ich als Schwarz-Weiß-Bild entwickelte.

In diesem Fall habe ich den Bildausschnitt – im Unterschied zu den beiden Vorgängern – ausgeschnitten. Es handelt sich folglich um eine gecroppte Aufnahme.


Adobe Lightroom & Photoshop

Adobe Lightroom & Photoshop*

94,99 €
Bei Amazon kaufen

Kein Angebot mehr verpassen: PreismonitorPREISMONITOR nutzen!
Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Mission erfolgreich, Plan erfüllt.

Die Fotos gefallen mir ausgesprochen gut und die akribische Planung hat sich absolut gelohnt.

Auch wenn das Walimex 500mmBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] f/8 mit einigen Limitierungen daher kommt, ist es für meine Zwecke absolut tauglich. – Immer vorausgesetzt der Tatsache, dass es nur einen winzigen Bruchteil teurer Teleobjektive kostet.

Die Linse zwingt zum Improvisieren. Die Ergebnisse sind bei Weitem nicht perfekt. Aber vielleicht ist es genau das, was mir so großen Spaß mit der Wundertüte macht.


Mein Blog ist kostenlos und macht jede Menge Spaß - aber auch viel Arbeit. Wenn es Dir hier gefällt, kannst Du mich ganz einfach und unkompliziert unterstützen: Klickst Du z.B. auf einen meiner gekennzeichneten [Was ist das?Affiliate-Links] und kaufst dann ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Du kannst mir aber natürlich auch gerne direkt eine kleine Spende via Paypal zukommen lassen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Mehr Beiträge zu folgenden Themen:
Weiterführende Themen:

2 Kommentare zu „Nichts für Pixelpeeper: Yburg bei Vollmond mit 1500mm (Nordschwarzwald)“

  1. Du hast sowas von recht: Trotz der Qualitätsverluste und der sonstigen Umständlichkeiten macht „die Wundertüte“ trotzdem spaß und bei normal-sterbliche (sprich : nicht Fotobegeisterte wie wir) lösen solche Fotos immer noch größte Begeisterung aus 🙂 deine momentane Ergebnisse sind aber trotzdem immer noch sehr ansehnlich !

    1. Hi Fred,

      ja, die Wundertüte macht jede Menge Spaß!

      Gestern war ich wiedermal damit unterwegs, um den hiesigen Fremersbergturm samt Mond zu fotografieren. Diesmal ohne Telekonverter. – Prompt war die Schärfe voll in Ordnung und die Bilder wurden wirklich gut. Liegt also definitiv am Konverter.

      Viele Grüße

      Hendrik

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Startseite
Blog durchsuchen
Beitrag teilen
Nach oben springen