HOME » Blog » darktable Crashkurs: Astrofotos in 5min entwickeln? Geht!

darktable Crashkurs: Astrofotos in 5min entwickeln? Geht!

Erstellt am 16.08.2021 von Hendrik


Dir sind sämtliche Tutorials zur Entwicklung von Astrofotos zu umfangreich? Oder sammelst Du erste Erfahrungen mit darktable und der Astrofotografie? Hier gibt es den Crashkurs zur Entwicklung von Astrofotos mit darktable in 5min.

darktable Crashkurs: Entwicklung von Astrofotos in 5min
darktable Crashkurs: Entwicklung von Astrofotos in 5min

Normalerweise ist die Entwicklung von Astrofotos relativ aufwendig. Schließlich bewegt man sich mit hohen ISO-Werten, großen Blenden und langen Belichtungszeiten im technischen Grenzbereich der Kamera.

Um bestmögliche Bildqualität zu erzielen, ist die nachfolgende Bildentwicklung umso anspruchsvoller.


Adobe Lightroom & Photoshop

Adobe Lightroom & Photoshop*

94,99 €
Bei Amazon kaufen

Kein Angebot mehr verpassen: PreismonitorPREISMONITOR nutzen!
Letzte Aktualisierung: 23.06.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn Du gerade dabei bist, erste Erfahrungen mit dem wunderbaren Thema Astrofotografie und der Entwicklung von Astrofotos zu sammeln, dann ist das neue Tutorial
Crashkurs: Astrofoto mit darktable entwickeln in 5min genau richtig für Dich.

Dort kannst Du erste Erfahrungen mit darktableBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] sammeln und musst in die Materie noch nicht einmal besonders tief eingetaucht sein. Binnen kurzer Zeit und mit geringem Aufwand kannst Du tolle Resultate bei der Entwicklung Deiner Astrofotos erzielen.

Viel Spaß!


Mein Blog ist kostenlos und macht jede Menge Spaß - aber auch viel Arbeit. Wenn es Dir hier gefällt, kannst Du mich ganz einfach und unkompliziert unterstützen: Klickst Du z.B. auf einen meiner gekennzeichneten [Was ist das?Affiliate-Links] und kaufst dann ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Du kannst mir aber natürlich auch gerne direkt eine kleine Spende via Paypal zukommen lassen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Weiterführende Themen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Startseite
Blog durchsuchen
Beitrag teilen
Nach oben springen