HOME » Blog » Milky Way Challenge » Astrofotografie & Milchstraße: Sternschnuppe / Perseiden #2

Astrofotografie & Milchstraße: Sternschnuppe / Perseiden #2

Zuletzt aktualisiert am 02.10.2021 von Hendrik


Milchstraße im August mit einzelner Sternschnuppe während der Hochphase der Perseiden. Aufgenommen mit Sony Alpha 6400 und Samyang 12mm f/2, 18mm, 15 x 20sec, f/2.8, ISO 3200.
Milchstraße im August mit einzelner Sternschnuppe während der Hochphase der Perseiden. Aufgenommen mit Sony Alpha 6400 und Samyang 12mm f/2, 18mm, 15 x 20sec, f/2.8, ISO 3200.

Dieses Bild entstand bei der Fotografie der August-Milchstraße zur Hochphase der Perseiden am 13.08.2021.

Als ich mich auf die Suche nach Sternschnuppen auf meinen Astrofotos vom August machte und tatsächlich meine erste Sternschnuppe entdeckte, wurde ich auch bei dieser Aufnahme ebenfalls fündig.

Etwa in der Bildmitte ist eine kurze Leuchtspur zu erkennen. In der 100%-Ansicht sieht das folgendermaßen aus:

Zweigeteilte Leuchtspur einer Sternschnuppe in der 100%-Ansicht einer Aufnahme der August-Milchstraße.
Zweigeteilte Leuchtspur einer Sternschnuppe in der 100%-Ansicht einer Aufnahme der August-Milchstraße.

Zugegebenermaßen irritierte mich die Form dieser Leuchtspur zunächst ziemlich. – Und das ist auch der Hauptgrund, weshalb ich das Bild hier vorstelle. Denn die Sternschnuppe an sich ist ziemlich unspektakulär. 😉

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bei genauerer Betrachtung ist nämlich zu erkennen, dass diese mittig zweigeteilt ist und jeweils mit einer Art „Verdickung“ in der Mitte endet.

Da ich gewöhnlich mit Stacking arbeite, nehme ich immer mehrere Aufnahmen eines Motivs auf – so auch in diesem Fall. Das Merkwürdige ist, dass beide Hälften zu gleichen Teilen auf zwei aufeinanderfolgenden Aufnahmen zu sehen waren, bevor ich sie in GIMP zusammenführte.

Ein Flugzeug scheidet aus, da die Leuchtspur eine Verdickung in der Mitte aufweist und Flugzeuge üblicherweise als durchgängiger Strich auf Astrofotos erscheinen und zudem von Aufnahme zu Aufnahme weiter „wandern“.

Ebenso scheidet ein herkömmlicher Satellit aus gleichen Gründen aus. Zudem sind Satellitenspuren in der Regel deutlich schmaler bzw. unscheinbarer.

Kommt letztendlich nach dem Ausschlussprinzip also nur noch eine Sternschnuppe in Frage. 😉

100% überzeugt bin ich aber selbst nicht von dieser These. 😎

Hast Du eine andere Idee? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar!


Mein Blog ist kostenlos und macht jede Menge Spaß - aber auch viel Arbeit. Wenn es Dir hier gefällt, kannst Du mich ganz einfach und unkompliziert unterstützen: Klickst Du z.B. auf einen meiner gekennzeichneten [Was ist das?Affiliate-Links] und kaufst dann ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Du kannst mir aber natürlich auch gerne direkt eine kleine Spende via Paypal zukommen lassen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Mehr Beiträge zu folgenden Themen:
Weiterführende Themen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Startseite
Blog durchsuchen
Beitrag teilen
Nach oben springen