HOME » Blog » Astrofoto » Galaktisches Zentrum fotografiert mit 55mm (Sony Alpha 7 III und SEL55F18Z / Juni 2023)

Galaktisches Zentrum fotografiert mit 55mm (Sony Alpha 7 III und SEL55F18Z / Juni 2023)

Erstellt am 06.08.2023 von Hendrik


Hier kommt ein weiteres Astrofoto aus meinem Backlog – diesmal vom Juni 2023.

Diesmal hatte ich zur Abwechslung zum SEL24F14GM und zum SEL20F18G einmal das SEL55F18Z mit einer relativ langen Brennweite von 55mm auf dem Bajonett meiner Sony Alpha 7 III:

Galaktisches Zentrum - Sony Alpha 7 III mit Sony SEL55F18Z, 55mm, 36 x 5sec, f/2, ISO 3200
Galaktisches Zentrum – Sony Alpha 7 III mit Sony SEL55F18Z, 55mm, 36 x 5sec, f/2, ISO 3200

Wegen der langen Brennweite musste ich natürlich gemäß der NPF-Regel die Belichtungszeit von den sonst üblichen 10sec auf 5sec halbieren, um Sternenspuren zu vermeiden. Darüber hinaus erhöhte ich die Anzahl der Aufnahmen von 16 auf 36, um das Signal-Rausch-Verhältnis wegen der höheren ISO-Werte und kürzeren Belichtungszeiten zu optimieren.

Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Blende beließ ich auf f/2, wobei ich dabei feststellen musste, dass das ObjektivBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] bei dieser großen Blendenöffnung zu starken chromatischen Aberrationen neigt, die ich im Rahmen der Nachbearbeitung relativ aufwendig korrigieren bzw. ausstempeln musste.

Die Entwicklung folgte hier übrigens – wie in den letzten Monaten – mit Adobe Lightroom LrC, Photoshop und dem StarXTerminator-Plugin, mit dem sich die Milchstraße vollkommen getrennt von den Sternen entwickeln lässt. Das Stacking der 36 Fotos erfolgte, wie sonst auch, mit Sequator.

Die nächste Gelegenheit zur FotografieBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] der Milchstraße bietet sich wieder am dem 08. August.

Ich bin gespannt, ob ich in dieser Saison noch ein paar schöne Aufnahmen zustande bringe. Erfahrungsgemäß liegt zu dieser Jahreszeit bereits viel Dunst in der Luft, was den Blick auf die Milchstraße – vor allem in Horizontnähe – trübt.

Bleibt zu hoffen, dass der viele Regen der vergangenen Wochen hier einen positiven Effekt auf die Sichtverhältnisse hatte bzw. haben wird. 😎


Mein Blog ist kostenlos und macht jede Menge Spaß - aber auch viel Arbeit. Wenn es Dir hier gefällt, kannst Du mich ganz einfach und unkompliziert unterstützen: Klickst Du z.B. auf einen meiner gekennzeichneten [Was ist das?Affiliate-Links] und kaufst dann ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Du kannst mir aber natürlich auch gerne direkt eine kleine Spende via Paypal zukommen lassen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Mehr Beiträge zu folgenden Themen:
Weiterführende Themen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Startseite
Blog durchsuchen
Beitrag teilen
Nach oben springen