Dark Side Of The Moon. Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/8.
HOME » Blog » Astrofoto » Dark side of the moon – Mond fotografiert mit der Wundertüte Walimex 500mm

Dark side of the moon – Mond fotografiert mit der Wundertüte Walimex 500mm

Erstellt am 12.04.2023 von Hendrik


Nachdem ich vor Kurzem Gefallen an der Mondfotografie mit meiner Sony Alpha 6400 und dem Sony SEL18105G f/4 gefunden habe, packte mich der Ehrgeiz: Irgendwie müsste sich doch der Mond größer abbilden lassen.

Eine längere Brennweite musste her.

Long story short: Ich kaufte eine absolute Billiglinse (127 EUR) – nämlich das Walimex 500mm f/8 – hatte keine großen Erwartungen und machte nach einigen Fehlversuchen überraschend folgendes Foto:

blank
Dark Side Of The Moon. Sony Alpha 6400 mit Walimex 500mm f/8, 750mm, 1/80sec, f/11, ISO 100 (100% Crop)

Wow! Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Dank Cropfaktor 1,5 fotografierte ich den Mond mit umgerechneten 750mm Brennweite bei Blende f/11, einer Belichtungszeit von 1/80sec und ISO 100.

Trotz der relativ langen Brennweite ist der Mond noch immer verhältnismäßig klein. Das Beitragsbild stellt einen 100%-Ausschnitt der Aufnahme dar und hat lediglich ca. 3 Megapixel.


Adobe Lightroom & Photoshop

Adobe Lightroom & Photoshop*

94,99 €
Bei Amazon kaufen

Kein Angebot mehr verpassen: PreismonitorPREISMONITOR nutzen!
Letzte Aktualisierung: 24.07.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Resultat hat mich nach anfänglichen Zweifeln dennoch absolut vom WalimexBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] überzeugt.

Entwicklung mit darktable, GIMP und Denoise AI

Nachdem ich die RAW-Aufnahme im Kasten hatte, ging es an die Entwicklung:

In darktable machte ich mich an das Feintuning – allzu viel war nicht mehr zu tun, denn schon die unbearbeitete Aufnahme hatte einiges Potential.

  • Im Wesentlichen korrigierte ich den Weißabgleich und wählte einen kühleren Farbton als die ursprünglichen 3900K.
  • Danach erhöhte ich den globalen und lokalen Kontrast, um die Mondkrater besser herauszustellen.
  • Mit dem Modul „Schatten und Spitzlichter“ stellte ich die unterschiedlichen Hell-Dunkel-Nuancen der Mondoberfläche etwas stärker heraus.
  • Schließlich passte ich noch die Farbkurve an und verpasste dieser die für Astrofotos typische S-Form, um helle und dunkle Bildteile noch weiter herauszuarbeiten.
  • Abschließend wendete ich das Modul „Kontrast Equalizer“ mit der Voreinstellung „Klarheit“ an.

Das waren die wesentlichen Entwicklungsschritte in darktableBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link]. Wie Du siehst zahlten beinahe alle genannten Schritte in die Erhöhung des Kontrastes ein, um sowohl Mondoberfläche als auch -krater besser und deutlicher herauszuarbeiten.

Den Feinschliff verpasste ich dem Bild schließlich mit Topaz Denoise AI. In der Einstellung „Low Light“ wurde das durch die vorangegangenen Schritte entstandene (dezente) Bildrauschen vollständig eliminiert und das Bild nochmals minimal nachgeschärft.

Da trotz der langen Brennweite von 750mm der Mond noch verhältnismäßig klein abgebildet war, schnitt ich mit GIMP den passenden Teil aus, der hier im Beitrag vorgestellt wurde.

Hört sich zunächst vielleicht alles komplizierter an, als es ist. Aber keine Sorge: Mit etwas Übung gehen die zuvor geschilderten Arbeitsschritte in wenigen Minuten von der Hand.

Fazit

Sehr cool – mein erstes, richtiges Mondfoto. 😎

Letzte Aktualisierung: 24.07.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mit dem Resultat bin ich mehr als zufrieden – vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass das Walimex 500mm f/8Bei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] zu einem Schnäppchenpreis von nur 127 EUR für Sony E-Mount zu haben war.

Gerade wegen meiner vorangehenden Fehlversuche mit der Wundertüte habe ich schon fast nicht mehr mit einem brauchbaren Foto des Erdtrabanten gerechnet und wurde letzten Endes sehr positiv überrascht.

Das Walimex bleibt jedenfalls in meiner Sammlung. In Kürze folgt noch ein ausführlicher Beitrag zu dieser Linse.

Ebenfalls interessiert an der Mondfotografie mit dem Walimex? Dann kannst Du gerne über folgenden Affiliate-Link bei Amazon bestellen und so indirekt meinen Blog unterstützen: Walimex 500mm 1:8,0


Mein Blog ist kostenlos und macht jede Menge Spaß - aber auch viel Arbeit. Wenn es Dir hier gefällt, kannst Du mich ganz einfach und unkompliziert unterstützen: Klickst Du z.B. auf einen meiner gekennzeichneten [Was ist das?Affiliate-Links] und kaufst dann ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Du kannst mir aber natürlich auch gerne direkt eine kleine Spende via Paypal zukommen lassen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Mehr Beiträge zu folgenden Themen:
Weiterführende Themen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Startseite
Blog durchsuchen
Beitrag teilen
Nach oben springen