HOME » Blog » Low Light » old tree – November-Milchstraße fotografieren

old tree – November-Milchstraße fotografieren

Zuletzt aktualisiert am 27.06.2021 von Hendrik


Milchstraße, Sony Alpha 6400, Samyang 12mm F/2.0, 18mm, 11 x 20sec, F/2.0, ISO 3200
Sony Alpha 6400, Samyang 12mm f/2.0, 18mm, 11 x 20sec, f/2.0, ISO 3200

Aufgenommen Mitte November 2020 mit meinem damals nagelneuen Samyang 12mm f/2.0 für Sony E-Mount.

Wie immer habe ich Vorder- und Hintergrund separat voneinander in GIMP entwickelt.

Leider war das im Jahr 2020 meine letzte Aufnahme der Milchstraße bis zur nächsten Milky Way Season ab Februar 2021. Das Galaktische Zentrum war zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr zu sehen, doch finde ich die anderen, „darüber“ liegenden Abschnitte der Milchstraße nicht weniger interessant.


Adobe Lightroom & Photoshop

Adobe Lightroom & Photoshop*

94,99 €
Bei Amazon kaufen

Kein Angebot mehr verpassen: PreismonitorPREISMONITOR nutzen!
Letzte Aktualisierung: 27.05.2024 | * Affiliate-LinkWas ist das? | Bilder von der Amazon Product Advertising API

Beim Entwickeln der Aufnahme kamen mir einige Zweifel bezüglich der Qualität des Samyang-Objektivs, da vor allem die Sterne im oberen Randbereich aufgrund der Objektivverzerrungen ziemlich zur Strich- und Blöckenbildung neigten und für meinen Geschmack überdeutlich sichtbar sind. Die kommende Saison wird zeigen, ob es sich hier um den Normalfall handelt, oder ob ich bei der Aufnahme einen Fehler gemacht habe. Da das FotoBei Amazon shoppen? Hier entlang...[Was ist das?Affiliate-Link] mit der Maximalblende f/2.0 aufgenommen wurde, habe ich die Hoffnung, mit Blende f/2.8 bessere Ergebnisse zu erzielen.

Was würde ich beim nächsten Mal anders oder besser machen? Vermutlich würde ich, wie oben erwähnt, auf Blende f/2.8 abblenden und außerdem den Vordergrund mit Lightpainting besser herausarbeiten. Das steht jedenfalls auf meiner TODO-Liste für 2021.

Nichtsdestotrotz gefällt mir die Aufnahme insgesamt sehr gut.

Unvergessen: Der Nebel, der während der Aufnahme in Bodenhöhe aufzog und die ganze Umgebung einhüllte sowie die Eule, die im Dunkeln nur ein paar Meter von mir auf einem Ast gelandet ist, sich mindestens so stark erschrocken hat, wie ich und zum Glück gleich wieder Reißaus genommen hat.


Mein Blog ist kostenlos und macht jede Menge Spaß - aber auch viel Arbeit. Wenn es Dir hier gefällt, kannst Du mich ganz einfach und unkompliziert unterstützen: Klickst Du z.B. auf einen meiner gekennzeichneten [Was ist das?Affiliate-Links] und kaufst dann ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Du kannst mir aber natürlich auch gerne direkt eine kleine Spende via Paypal zukommen lassen.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Mehr Beiträge zu folgenden Themen:
Weiterführende Themen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Startseite
Blog durchsuchen
Beitrag teilen
Nach oben springen